Aktuelles

Am 2. und 3. Dezember 2019 fand in Brüssel eine Versammlung der informellen europäischen Arbeits-gruppe in Sachen Passenger Name Record (PNR) statt, der zweiten, seit Belgien im September 2019 den Vorsitz übernommen hat. Es war ein Erfolg: Nicht nur haben mehr als hundert Fachleute aus 28 EU-Mitgliedstaaten, der EU-Kommission, von Frontex, Europol und mehreren Partnerstaaten teilgenommen, auch hat der Austausch zu konkreten Fortschritten für eine verstärkte internationale Zusammenarbeit geführt.

Egov BE-Alert

Am 5. Dezember wurden die diesjährigen E-Gov-Awards verliehen. Diese jährlich verliehene Auszeichnung geht an Behörden, die bedeutende E-Gov-Projekte umgesetzt haben. BE-Alert war in der Kategorie "Sinn für Zusammenarbeit" nominiert und ging als Gewinner hervor.

der Küstenwache

Vom 12. bis zum 15. November 2019 fand in Venedig die Generalversammlung des Forums für Europäische Küstenwachfunktionen (European Coast Guard Functions Forum, EUCGFF) statt.

Die spezifische Kombination von spezialisierten Teams war für Belgien eine Premiere.

Am Dienstag, dem 26. November 2019, hat auf dem Gelände der Einsatzeinheit des Zivilschutzes von Brasschaat die Übung Stayin' Connected stattgefunden. Dort ist ein terroristischer Zwischenfall mit biologischen Stoffen in einem fiktiven ausländischen Kontext simuliert worden. Zweck der Übung war es, die spezialisierten Fähigkeiten für CBRNe-Zwischenfälle (mit chemischen, biologischen, radiologischen, nuklearen und explosiven Stoffen) unter besonderen Bedingungen zu trainieren und die Möglichkeiten der gegenseitigen Information und Kommunikation zu testen.

Seien Sie informiert und bewusst über dieses besorgniserregende Thema.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 30. Juli zum Welttag gegen Menschenhandel ausgerufen und eine Sensibilisierungskampagne, die Blue Heart Kampagne, gestartet.

Um mehr darüber zu erfahren

CTIF Best Practice Award für die Aktionskarten "Zwischenfälle in Zusammenhang mit unterirdischen Rohrleitungen"

Im Rahmen der Generalversammlung der International Association of Fire and Rescue Services (CTIF) Anfang September in Helsinki sind die Aktionskarten "Zwischenfälle in Zusammenhang mit unterirdischen Rohrleitungen" mit einem Best Practice Award ausgezeichnet worden.

Livestream per Drohne: USAR-Spezialisten aus der Vogelperspektive

21 Spezialisten der USAR- und RED-Teams sowie Hundeführer haben bei einer Übung am 21. April 2016 in Marche-en-Famenne die Einsatzfähigkeit der mit einer Kamera ausge-statteten Drohne des Zivilschutzes getestet. Die Drohne hat mehrere Aufklärungsflüge absolviert und ihre Bilder live an den FÖD Inneres übertragen.

Lehren aus den Störungen des ASTRID-Netzes am 22. März

Am 22. März 2016 waren in Zaventem und in Brüssel zur Hilfeleistung nach den Anschlägen überaus viele Rettungs- und Sicherheitskräfte anwesend. All diese Kräfte kommunizierten über das ASTRID-Netz, das hierdurch arg strapaziert wurde. Hieraus können bereits vor Veröffentlichung eines Rundschreibens erste Lehren gezogen werden.

beeld: @chantmonet

Am 22. März 2016 sind in Belgien zwei Anschläge verübt worden: im nationalen Flughafen Brussels Airport und in der Metrostation Maalbeek. 32 Todesopfer sind zu beklagen, außer-dem dutzende Verwundete, von denen einige immer noch im Krankenhaus liegen. Einen Monat später bleiben die Terrorwarnstufe 3 und die verstärkten Sicherheitsmaßnahmen im gesamten Land anwendbar.

Sechsjähriger Junge rettet seine Mutter

Am 6. April 2016 durfte der sechsjährige Shayan mit seiner Mutter bei einer Preisverleihung in Prag den "112 Award for Outstanding Citizen" entgegennehmen. Der mutige Shayan hatte im vergangenen Jahr seiner bewusstlosen Mutter das Leben gerettet, indem er die 112 anrief. Jedes Jahr vergibt die European Emergency Number Association (EENA) den 112-Preis an europäische Bürger, die durch einen Notruf Menschenleben gerettet haben.

Seiten